neue geschäftsstelle der lüneburger wohnungsbau gmbh „adh 56“

auf einem bisher unbebauten grundstück an der straße auf der höhe neben der ebenfalls vom bauherren erstellten kita „sonnenschein“ konnten wir das bürogebäude planen und umsetzen.
der entwurf öffnet das gebäude in einem stumpfen winkel zur haupterschließung. neben dem vollkeller aus wu-beton entstehen 2 massive geschosse und ein staffelgeschoss als holzrahmenbau.
wie die lüneburger treppengiebel, die sich im logo der lüneburger wohnungsbau gmbh wieder finden, treppt sich das gebäude nach osten und süden nach oben hin ab. es entstehen dachterrassen zu den jeweiligen nutzungsbereichen. neben diesem gestalterischen grund war es auch ein anliegen rücksicht auf die nachbarbebauung zu nehmen und den verhältnismäßig großen baukörper durch die staffelung zu gliedern. im fassadenmaterial wechseln sich bänder aus ortstypischem roter verblender mit großflächigen fensterbändern mit fassadentafel in den geschlossenen bereichen ab. aufgrund der menge der öffnungen und der platzoptimierung wurde mit dem statikbüro ibz entschieden die tragkonstruktion aus 20 cm starkem ortbeton zu erstellen. neben dem hauptbaukörper wurde auch die außenanlagenplanung und umsetzung von hsr übernommen. hier finden sich neben den park-und gehwegflächen ein 8-fach carport, ein fahrradport und eine mülleinfriedung in stahlkonstruktion.

es entsteht eine nutzfläche von ca. 1513 m2, die umsetzung erfolgt 2017/2018.

projektleitung: henryk reimers mitarbeit: moritz böning, kirstin steger, franziska berthold, luana thiel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok